12 Segways geparkt hintereinander am Rand eines Weges stehend. Daneben eine Büsche und eine Treppe. (Entstanden bei einer Segway-Tour am Karl-Heine-Kanal in Leipzig)

Segway in Leipzig: die Stadt entdecken & jede Menge Fahrspaß!

Die perfekte Kombination: Fahrfreude auf weiten Strecken und unterhaltsam Informationen zur Stadt!

Maximaler Fahrspaß!

Ein freistehender geparkter Segway, daneben ein lächelndes Smilie-Symbol

Wir fahren mit Euch weit raus aus der kleinen Innenstadt und zeigen Leipzig auf einzigartige Weise!

Immer mit Fahrtraining

Eine Zeichnung mit 3 versetzt stehenden Verkehrshütchen, dazwischen schlängelt sich eine Linie. Soll darstellen, dass vor der Segway Fahrt in Leipzig das Fahren auf einem Parcours geübt wird.

Erst üben, dann fahren: jede Tour startet mit Fahrtraining auf unserem großen Indoor-Parcours.

Infos live unterwegs

Eine gezeichnetes Megaphon mit einem Pfeil zu einem einfach dargestellten Kopfhörer. Soll darstellen, dass es bei der Segway Tour in Leipzig live Infos direkt während der Fahrt über ein Headset gibt.

Statt ständig stehen bleiben: kurzweilige live-Infos direkt während der Fahrt über Headsets!

Voraussetzungen für unsere Segway-Fahrten durch Leipzig:

  • Mindestalter: 14 Jahre
  • kein Führerschein nötig
  • keine Vorkenntnisse nötig
  • Gewicht: zwischen 45 kg und 115 kg (Mehr? → Scuddy bis 150 kg)
  • nicht schwanger (→ Scuddy)
Gruppenfoto mit 12 Personen auf Segways nebeneinander am Rand eines Weges vor einer Wiese. Die Personen sind ab den Oberkörpern abwärts erkennbar (ohne Köpfe), da der Fokus auf den Segways liegt, mit denen Touren in Leipzig durchgeführt werden.

Treffpunkt aller Touren: unser Geschäft im Center „Höfe am Brühl“ in der Leipziger Innenstadt.

Bewertung Segway Fahrten in Leipzig von Stadtstromer bei Google: 5,0 Sterne
Bewertung Segway Touren in Leipzig von Stadtstromer bei TripAdvisor: 5,0 Sterne
Bewertung: HolidayCheck 100 % Weiterempfehlung der Segway Touren in Leipzig

Brücken-Linie (unser Bestseller)

Eine Ente auf einem Brückengeländer. Links vom Geländer ein Fluss, rechts davon ein Weg, im Hintergrund verschwommen eine Brücke mit 3 Bögen, die den Fluss und den Weg überspannt. Soll darstellen, dass diese Segway-Tour am Karl-Heine-Kanal entlang führt.

Entdeckt Leipzigs Schönheit mit dieser Segway-Tour! Beginnt im historischen Waldstraßenviertel, erlebt das Sportforum und den grünen Palmengarten. Fahrt durch das künstlerische Plagwitz und entlang des bezaubernden Karl-Heine-Kanals sowie durch den Clara-Zetkin-Park.

mehr Infos zur Brücken-Linie

Unser Bestseller „Brücken-Linie“: auf dem Segway durch Leipzig entlang folgender Highlights:

  • Waldstraßenviertel als großes Gründerzeitviertel
  • Sportforum mit Arena und Stadion
  • Sperrwehr am Elsterbecken
  • Palmengarten
  • Plagwitz – ein Stadtteil im Wandel
  • Lindenauer Hafen
  • Karl-Heine-Kanal
  • Clara-Zetkin-Park
  • Bundesverwaltungsgericht
  • und viele mehr

Eine perfekte Mischung aus Kultur und Natur – gepaart mit bestem Fahrspaß!

🇬🇧 Auf Anfrage auch englisch. Also available as english tour in Leipzig.


Aussichts-Linie (Zooschaufenster & Fockeberg)

Aussicht von einem Berg (Fockeberg) in Richtung Leipzig Innenstadt. Unmittelbar vor der Kamera ragen von links begrünte Äste eines Strauchs ins Bild, unten vorn sind weitere Sträucher. Zentral im Hintergrund ist der Uniriese, etwas weiter links der Turm vom Neuen Rathaus deutlich erkennbar. Allgemein ist die Stadtbebauung von Leipzig von oben zu sehen. Diese Aussicht erhalten die Gäste bei der Segway-Tour.

Fahrt am Zooschaufenster entlang, wo Giraffen, Zebras und Antilopen ihre Pracht zeigen. Höhepunkt der Tour: Die Fahrt auf den Fockeberg im Leipziger Auwald. Genießt von dort oben eine atemberaubende Aussicht auf Leipzig & Region!

mehr Infos zur Aussichts-Linie

Mit dem Segway nach „Afrika“, auf den Fockeberg und vieles mehr bei der Aussichts-Linie:

  • Waldstraßenviertel als großes Gründerzeitviertel
  • Rosental mit Einblick in die Afrika-Savanne des Zoo Leipzig am Zooschaufenster (mit Giraffen, Antilopen, Zebras & Co.)
  • Clara-Zetkin-Park & Elsterflutbett
  • Galopprennbahn Scheibenholz
  • hoch auf den Fockeberg für eine fantastische Aussicht über Leipzig
  • und vieles mehr

Die Aussichts-Linie kombiniert Spaß & Ausblick auf ganz besondere Weise!


Entdecker-Linie XL (die extragroße Tour durch Leipzig)

Blick in ein ehemaliges Industriegelände. Unten auf dem Boden zwischen Kopfsteinpflaster sind Eisenbahnschienen, rechts die Ecke eines Backsteingebäudes, links ein langgezogenes Backsteingebäude mit 2 Etagen das bis zum Horizont zu reichen scheint. Beide Gebäude sind mit einem Durchgang in Höhe des ersten Obergeschosses verbunden, die Blechverkleidung hat viele Rostspuren. Obenauf ist eine Uhr. Zeigt die Spinnerei (ehemalige Baumwollspinnerei Leipzig) - Highlight der Leipzig Segway Fahrt.

Erkundet bei dieser XL-Tour historische, kulturelle und grüne Highlights wie die historische Alte Messe, das Völkerschlachtdenkmal, den Auwald, die fantastische Aussicht über Leipzig vom Fockeberg, Plagwitz und den Palmengarten!

mehr Infos zur Entdecker-Linie XL

Unsere umfassendste Segway-Tour in Leipzig: die Entdecker-Linie XL!

  • Bayerischer Bahnhof
  • Deutsche Bücherei
  • historische Alte Messe
  • Völkerschlachtdenkmal
  • Aussicht vom Fockeberg
  • Fahrt durch den Auwald
  • Industriegeschichte in Plagwitz, ein Stadtteil im Wandel
  • ehemalige Baumwollspinnerei
  • Palmengarten
  • und viele mehr

Mit der Entdecker-Linie XL zeigen wir Euch Leipzig besonders umfassend!


Völkerschlacht- & Nachtschwärmer-Linie

Völkerschlachtdenkmal bei Nacht, unten spiegelt sich ein Teil im Wasserbecken. Eingerahmt in leichtem grünen Schein, um es dramatischer wirken zu lassen. Diesen Anblick erhalten die Gäste bei der Nacht-Tour auf dem Segway

Auf dem Weg zum Völkerschlachtdenkmal fahren wir an der Deutschen Bücherei vorbei, durch die historische Alte Messe und vieles mehr. Ihr erfahrt spannende Fakten und Geschichten über die Stadt und ihre Sehenswürdigkeiten.

mehr Infos zur Völkerschlacht- & Nachtschwärmer-Linie

Auf dem Segway bis zum Völkerschlachtdenkmal ganzjährig als Völkerschlacht-Linie oder nach Sonnenuntergang als Nachtschwärmer-Linie:

​​

  • Bayerischer Bahnhof
  • Deutsche Bücherei
  • historische Alte Messe
  • Völkerschlachtdenkmal
  • Panometer Leipzig
  • historische Leuchtreklamen und deren Widerspruch in der Geschichte
  • Neues Rathaus
  • und vieles mehr

Einzigartig: auf Segways durch den Zauber der Nacht.
Für Sicherheit ist gesorgt!


Süd-See-Linie XL

Hier bringen wir die Gäste auf dem Segway hin: Markkleeberger See im Hintergrund, im vorderen Bereich ein steiniger Strandbereich, rechts ein Busch. Strahlend blauer Himmel.

Genießt Fahrspaß, die Natur, eine tolle Aussicht und bei einer kurzen Pause die frische Luft am See. Euch erwarten zudem Zeugnisse ehemaliger Industrie, die Euch überraschen werden!

mehr Infos zur Süd-See-Linie XL

Mehr als langweiliges „ringsrum“! Die Süd-See-Linie XL führt von der Leipziger Innenstadt auf dem Segway zum Markkleeberger See (und zurück).

  • Bayerischer Bahnhof
  • Deutsche Bücherei
  • historische Alte Messe
  • Völkerschlachtdenkmal
  • Aussicht von einem Berg im Süden
  • kurze Pause am Markkleeberger See
  • außergewöhnliche Architektur
  • ungeahnte Industrie-Erinnerungen
  • allerhand „Verstecktes“
  • und vieles mehr

Die Süd-See-Linie XL: besonders „grün“ und mit allerhand Überraschendem!

Jetzt Segway-Tickets buchen!

Buche jetzt die Tickets für Euer Segway Erlebnis in Leipzig, denn die Plätze sind begrenzt.

Keine Termine zu sehen? Hier zum Buchungssystem auf separater Seite.

Anfrage zu unseren Segway Fahrten in Leipzig

Hier erreichst Du uns zum Beispiel für:

  • exklusive Touren ohne fremde Gäste (Firmen-Events, JGA etc.)
  • andere Startzeiten
  • mehr Gäste als verfügbar angegebene Plätze
  • Segway-Touren in englisch

Deine Anfrage ist bis zur späteren Buchung völlig unverbindlich.

Wir sind gern auch per E-Mail (an info@stadtstromer.de) und telefonisch unter 01520-4252390 (auch per SMS/iMessage, WhatsApp, Telegram oder Signal) für Dich da.

  •  

Segway Fahrten in Leipzig – aber sicher!

Ihr seid bei uns abgesichert! Unsere Fahrzeuge haben alle nicht nur eine Haftpflicht-, sondern auch eine Kasko-Versicherung mit nur 150 € Selbstbehalt. Zudem sind die Touren natürlich auch durch unsere Betriebshaftpflichtversicherung abgesichert.

Aber: wir wollen erst gar nicht, dass etwas passiert!
Deshalb üben wir das Segway-Fahren vor jeder Tour so intensiv, dass alle das Fahrzeug sicher beherrschen. Auch, wenn das vielleicht ein paar Minuten länger dauert. Das Fahrtraining ist automatisch Bestandteil jeder Tour-Buchung!

In unser jetziges Geschäft mit dem Indoor-Übungs-Parcours sind wir Anfang 2019 eingezogen und haben eine im Vergleich so unglaublich niedrige Unfallquote, dass es seitdem noch nie einen Anlass gab, die Versicherung zu beanspruchen. (Und das, obwohl wir sogar einen der größten Segway-Fuhrparks der gesamten Region und damit das größte Unfallpotential haben!)

Unsere ersten Segways haben wir seit Ende 2015, doch man sieht ihnen ihr „Alter“ nicht an, obwohl sie alle schon mehrere tausend Kilometer gefahren sind – sie sehen nahezu neuwertig aus. Das ist bei Segway-Tour-Anbietern eine absolute Seltenheit – aber ebenso selten ist eben auch ein so umfassendes Fahrtraining und die daraus resultierende so niedrige Unfallquote (trotz dessen unsere Segways nicht gedrosselt sind und wir die Höchstgeschwindigkeit bei allen Touren ausfahren, wo es möglich ist).

Schönwettergarantie!

Ehrlich gesagt: schönes Wetter können wir leider nicht garantieren. Aber was, wenn laut Wettervorhersage Regen oder Sturm angekündigt ist?
Wir finden: bei Regen (oder Sturm) ist eine Segway-Tour zu den Leipzig Sehenswürdigkeiten nicht schön. Zumal unsere Fahrzeuge alle ungedrosselt sind und wir das Höchsttempo von 20 km/h auch öfter ausfahren, wenn ihr das wollt. Dabei durchnässt im Fahrtwind zu stehen, ist nicht gesund, denn unser Körperkreislauf hat auf dem Segway nichts zu tun.

Unsere Touren finden deshalb bei angekündigtem Regen oder Sturm in der Regel nicht statt! Wir kontaktieren Euch dazu mehrere Tage vorher aktiv von uns aus. Entweder wir finden dann einen neuen Termin, insofern ihr das wünscht – andernfalls erhaltet ihr Eure Zahlung ohne Abzug zurück.

Was, wenn etwas dazwischen kommt?

Die Buchung kann von Euch bis 3 Tage (72 Std.) vorher kostenfrei umgebucht werden. Wenn ihr die Buchung bis 3 Tage (72 Std.) vorher storniert, erhaltet ihr 90 % Eurer Zahlung zurück. Beide Optionen sind bei uns immer bereits inklusive – ihr braucht dafür kein separates „Storno-Paket“ buchen, wie es bei anderen Anbietern eventuell angeboten wird.

Wie steuert man einen Segway?

Der Segway fährt sich sehr intuitiv – denn das Grundprinzip ist wie beim Laufen zu Fuß! Beim Laufen bewegen wir ja nicht einfach nur die Beine, sonst würden wir nach hinten umfallen. Vielmehr neigen wir zuerst langsam unseren Körper nach vorn – und um nicht umzufallen setzen wir die Beine in Bewegung. Das machen wir völlig unbewusst – bei kleinen Kindern sieht man aber, dass es zu Beginn Übung braucht.

Die Steuerung des Segway ist auch so: wir neigen langsam den Körper nach vorn. Da das Fahrzeug nicht umkippen möchte, setzt es sich mit den Rädern in Bewegung – wie wir es sonst mit den Füßen machen würden.

Zum Bremsen wird das Körpergewicht entsprechend langsam nach hinten verlagert und der Segway bleibt ganz automatisch stehen.

Um stehen zu bleiben ist einfach ein leichtes Ausgleichen notwendig – als würden wir im Wind stehen und neigen den Körper minimal nach vorn oder hinten.

Das Lenken ist einfach: nur die Lenkstange zur Seite bewegen – je nachdem, in welche Richtung man fahren möchte. Da man mit dem Segway auf der Stelle stehen kann, ist auch eine Drehung auf der Stelle möglich.

Um sich mit dem Fahrprinzip vertraut zu machen und sicher im Umgang zu werden, ist bei uns Bestandteil jeder Tour ein vorheriges Fahrtraining. Dafür haben wir in unserem Geschäft einen großen Indoor-Übungs-Parcours vorbereitet. Denn wenn man sich auf dem Segway sicher fühlt und weiß, wie er reagiert, macht die Tour viel mehr Spaß! Bei unseren Touren sind deshalb keine Vorkenntnisse erforderlich – sondern einfach nur viel Vorfreude auf ein einzigartiges Erlebnis.

Mit dem Segway durch die Altstadt, Leipzigs Innenstadt?

Die Leipziger Altstadt ist besonders – sie ist nur einen halben Quadratkilometer klein:

  • sie besteht zu großen Teilen aus Fußgängerzonen
  • das Fahren mit Segways & anderen Kraftfahrzeugen ist innerhalb der Altstadt größtenteils (zum Glück) nicht erlaubt
  • auf wenig Raum kommen viele Passanten zusammen, dadurch ist es eng – da kommt man mit dem Segway nicht vernünftig durch und es macht keinen Spaß
  • auf einem halben Quadratkilometer mit dem Segway heißt vor allem: fast gar nicht fahren, sondern meist nur für Monologe stehen bleiben (deshalb gibt es das bei uns nicht) – das wäre schade ums Geld


Warum andere Anbieter dennoch Segway-Fahrten durch die Altstadt anbieten, ist für uns nicht nachvollziehbar. In der Leipziger Innenstadt sind die Füße das einzige sinnvolle „Verkehrsmittel“ – und wir zeigen Euch die Highlights zu Fuß bei unserer innovativen Stadtführung durch Leipzigs Altstadt!

Bei unseren Leipzig Stadtrundfahrten mit den Segways fahren wir mit Euch lieber weit raus, denn insbesondere auf unseren sorgfältig ausgewählten Strecken gibt es allerhand zu entdecken und zu bestaunen! Dabei genießt ihr Fahrspaß pur, oft mit bis zu 20 km/h. Dazu gibt es direkt während der Fahrt Infos über ein Headset – denn dafür wollen wir nicht ständig stehen bleiben, sondern lieber viel mehr von Leipzig zeigen. Unsere bereits begeisterten Gäste finden: besser geht es nicht!

Segway in Leipzig leihen bzw. mieten

Du möchtest einen Segway in Leipzig mieten? Bitte berücksichtige folgendes:

Wo darf man mit dem Segway fahren?

  • Segways dürfen nicht durch Fußgängerzonen fahren. Auch nicht, wenn ein „Fahrrad frei“-Schild dabei ist. Bei Fußwegen gilt das Gleiche.
  • Segways dürfen nicht dort fahren, wo auch andere Kraftfahrzeuge verboten sind. Auch wenn Fahrräder durch dürfen, ist mit dem Segway Schluss.
  • In der Leipziger Innenstadt ist das Fahren mit dem Segway deshalb zum größten Teil nicht erlaubt!

Mit ein bisschen Spaß durch die Stadt fahren?

Dazu sollte man beim Segway dringend die Strecke kennen – auch, wenn man nur kurz einen Segway leihen möchte. Denn wenn man mit einem Fahrrad zum Beispiel über eine Baumwurzel, eine Bordsteinkante oder durch eine Delle bzw. über eine querende Straßenbahnschiene fährt, ist erst das Vorderrad dran, danach das hintere, dadurch hat man es im Griff. Beim Segway dagegen sind die Räder parallel angeordnet. Hindernisse werden somit schnell zur Gefahr, denn wenn der Segway wegen einem Hindernis ein Stück „fliegt“, kann er das nicht mehr auffangen – das geht dann nicht gut aus. Mit bis zu 20 km/h erreichen Segways ein stattliches Tempo.

Auch wenn sich ein Segway (nach etwas Übung) einfach und intuitiv steuern lässt, bleibt es ein ungewohntes Kraftfahrzeug. Wenn man dann noch durch die Sehenswürdigkeiten abgelenkt ist oder nach dem passenden Weg sucht, ist man schnell nicht mehr „bei der Sache“.

die bessere Lösung, statt „auf eigene Faust“:

Wer maximalen Segway-Fahrspaß möchte, ist mit unseren Stadtrundfahrten besser beraten als eigenständig loszufahren! Wir fahren Vollgas, wo es die Strecke hergibt – unsere Segways sind dazu nicht gedrosselt. Wir haben die Strecken besonders sorgfältig ausgewählt, damit es jede Menge von Leipzig zu sehen gibt – und unsere Guides kennen alle „Stolperstellen“, warnen Euch rechtzeitig und fahren an diesen Stellen langsamer. Denn wir wollen, dass ihr Spaß habt – und dass ihr sicher zurück kommt! Spaß habt ihr garantiert, denn wir fahren besonders weit und bleiben zudem kaum stehen, denn die Infos zur Stadt (und zur Strecke) gibt es direkt während der Fahrt über ein Headset.

Wir machen so vieles anders und besser als unsere Mitbewerber, dass unsere Touren durch die Gäste bei Google, HolidayCheck, TripAdvisor & Co. sehr viel und ausschließlich positiv bewertet werden. Mit dem nur schwer zu erreichenden Durchschnitt von 5,0 (!) von 5 Sternen zählen wir zu den besten Anbietern der gesamten Branche weltweit – und sind somit auch für Euch die richtige Wahl.

Mit anderen Worten: Fahrspaß auf unseren Segways gibt es nur zusammen mit einem Guide.

Segway Parcours

Ihr wollt ein Highlight für Euer Event, eine Feier oder einen Messe-Auftritt? Dann ist unser Segway Parcours eine perfekte Möglichkeit! Herausragend anders als die meisten anderen Angebote:

  • TOP gepflegte (praktisch neuwertige) Segway PT
  • ein optisch sehr ansprechender Parcours mit stimmigem Farbkonzept
  • eine herausfordernde aber gut schaffbare Strecke – abgesteckt mit mehreren hundert Silikonhütchen – für Fahrspaß und Nervenkitzel
  • ein Guide pro Segway (!), der immer in der Nähe des Gasts ist, um bei Bedarf eingreifen zu können

Was ihr von uns ganz sicher nicht bekommt, sind abgeranzte zerkratzte Segways, bei denen allein der an der Radbefestigung sichtbare Rost wenig Vertrauen verspricht. „Eine handvoll Hütchen aufs Feld werfen“ macht für uns zudem noch keinen Parcours – wir brauchen in der Regel mindestens eine Stunde nur für den Aufbau, bei Messe-Auftritten durchaus auch einen ganzen Tag. Wir lassen die Gäste zudem nicht wild fahren, denn das führt schnell zu Unfällen, die niemand möchte.

Preis: 499 € brutto (1 Fahrzeug für 3 Stunden Fahrzeit, im Preis sind Anfahrt in Leipzig und Auf-/Abbau inklusive), hier einfach anfragen.

Kinder auf dem Segway?

Dürfen Kinder Segway fahren? Das ist ganz klar geregelt: in ganz Deutschland gilt ein Mindestalter von 14 Jahren. Das liegt ganz einfach daran, dass man unter 14 noch nicht strafmündig und zudem schuldunfähig ist. Mit anderen Worten: „Wenn etwas passiert, dann war es keiner.“

Deshalb dürfen Kinder unter 14 keinerlei Kraftfahrzeuge fahren, die aus eigenem Antrieb über 6 km/h schaffen. Manchen Anbietern sind Regeln offensichtlich grundsätzlich egal, das macht das Fahren für Kinder aber nicht legal – daran hängt auch der Versicherungsschutz.

Hinzu kommt, dass das Tempo beim Segway mit Körpergewichtsverlagerung gesteuert wird. Da das Fahrzeug selbst schon knapp 50 kg wiegt, gibt der Hersteller ein Fahrer-Mindestgewicht von 45 kg vor, damit zum Beispiel überhaupt ausreichend Bremswirkung möglich ist. Achtjährige erreichen dieses Mindestgewicht jedoch oft nicht – und haben aufgrund der kleinen Körpergröße zudem vermutlich die Lenkstange im Sichtfeld.

In anderen Ländern gelten beim Mindestalter teilweise andere Regeln.